Wo Industrie 4.0 beginnt

- Bild: Firmengebäude -

Wo Industrie 4.0 beginnt...

2020
Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen: Die Coronakrise versetzt nahezu die gesamte Weltwirtschaft in "Schockstarre". Zahlreiche Kundenaufträge werden aufgrund von Ungewissheit bzw. Unsicherheit zunächst auf relativ unbestimmte Zeit "verschoben". Der Umsatz bricht quartalsweise ein. Infolge vermehrter Online-Meetings hält neueste 4K-Konferenztechnik Einzug ins Unternehmen.

"Aber manchmal ist es sinnvoll, gerade diese Zeit zu nutzen, um zu seinen ursprünglichen Werten zurückzukehren und sich neu zu erfinden":

Durch eine enge Zusammenarbeit mit Herstellern, Industrie und Wissenschaft sind wir mit den Anforderungen unserer Kunden ebenso vertraut, wie mit der technischen Entwicklung. All unsere Innovationen sind direkte Antworten auf Kundenbedarfe. So entstand auch unser neuestes Projekt zum Thema "Industrie 4.0": Track-ID, unser webbasiertes Auftragsinformationssystem für Kunden absolvierte bereits 2019 mehrere Testphasen und ging Anfang 2020 endlich online.

2021
Zeit, die Coronakrise als Chance zu betrachten, und weiter zu investieren. Natürlich wieder einmal gegen den Trend. Aber natürlich wieder einmal Vorreiter: Erweiterung unseres Maschinenparks um ein echtes 3D AOI-Messsystem "Zenith Alpha HS+" von Koh Young. In diesem Jahr hält somit erstmals eine KI-basierte Maschine Einzug ins Unternehmen!