Wichtige Informationen zur aktuellen Liefersituation (in China) für unsere Kunden

Längere Lieferzeiten aufgrund des Coronavirus

Liebe Kunden und Geschäftspartner,

da uns ein partnerschaftliches "Miteinander" sehr am Herzen liegt, bitten wir für die folgenden Zeilen um Ihre Aufmerksamkeit:

Es war für uns nur eine Frage der Zeit, jetzt haben wir leider Gewissheit. Unsere Lieferanten teilen uns nun nach und nach mit, dass es aufgrund des ausgebrochenen Coronavirus in China und damit verbundenen Schließungen der Produktionsstätten zu erheblichen Lieferverzögerungen kommt bzw. kommen wird. Die CNY-Ferien ("Chinese New Year") wurden beispielsweise nun schon mehrfach verlängert und auch viele Firmen haben Ihre Fabriken und Standorte in China vorsorglich aus Sicherheitsgründen noch 2-3 Wochen geschlossen. Nicht nur unsere Lieferanten sind davon betroffen, sondern auch Logistiker und der Zoll. Die Liefersituation für Bauelemente aus Asien spitzt sich also zu und es ist nicht davon auszugehen, dass sich die Lage in den nächsten Wochen zügig entspannen wird.

Wir versuchen Sie bei Ihren Produkten oder bestehenden Rahmenaufträgen frühzeitig und bestmöglich über eventuell aufkommende Probleme sowie alternative Bauelemente mit geringeren Lieferzeiten zu informieren.

Planen Sie bitte in den nächsten Wochen auf jeden Fall längere Lieferzeiten frühzeitig mit ein bzw. erhöhen Sie im Falle einer eigenen Materialbeistellung Ihren Lagerbestand oder platzieren Sie Ihre Aufträge rechtzeitig bei uns, damit auch wir unsere Bestände dementsprechend anpassen und somit versuchen können, noch "optimaler" im Voraus zu planen. Bitte kommunizieren Sie dies auch zeitnah mit allen relevanten Abteilungen in Ihrem Haus.

Wir beobachten die Situation am Markt weiterhin sehr genau und pflegen stets einen engen Kontakt zu unseren Distributoren.

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne. Wir sind Ihnen jederzeit behilflich und versuchen Sie wie immer bestens zu unterstützen !

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

// Update vom 11.02.2020

Von unseren Distributoren erreichen uns mittlerweile folgende, aktualisierte Meldungen:

  • - Am Standort Shenzhen nehmen Spediteure, wie bspw. UPS, Fedex, DHL etc. voraussichtlich erst wieder ab dem 18.02.20 den Betrieb auf.
  • - Verladen wird aktuell über Hongkong. Die Ware muss dementsprechend erstmal innerhalb Chinas dorthin transportiert werden, was natürlich zusätzlich Zeit in Anspruch nimmt.
  • - Die Weitergabe von Informationen kann sich jedoch verzögern, da u.a. die Internetverbindungen extrem belastet sind.

 

Veröffentlicht: 01.02.2020